Drucken

alles um Passform & Pflege von Arzberger Tracht...

alles um Passform & Pflege von Trachtenhemden

alles um Passform & Pflege von Trachtenhemden

 

 

 

für Ihr Arzberger Trachtenhemd oder Leinenhemd 

 

 

So ermitteln Sie richtig die exakte und korrekte Halsweite ❖ Kragenweite

Messen Sie mit einem aufgestellten Maßband rund um den Halsansatz,

dabei nicht zuschnüren und ein bißchen diagonal / schräg,

wie auf der Abbildung, knapp unterhalb des Kehlkopfs.

Für einen komfortablen Sitz sollten Sie mindestens einen Finger Luft zwischen Hals und Maßband lassen.

Dieses Maß in cm ist die korrekte Halsweite:

Beispiel: 42 cm Halsumfang entspricht dann Kragenweite 42

❖ Die meisten Kunden tendieren immer zu zu engen Kragenweiten ❖

 

Kragenweite richtig messen

 

 

Größentabelle und Maße der Arzberger Trachtenhemden

 

regular - fit / klassische Schnittführung

Größen- / Maßtabelle v.  fertigen Arzberger Trachtenhemden

 Normalgrößen bis 188 cm   klassische - regular Passform

 

Kragenweite

37/38 39/40 41/42 43/44 45/46 47/48 49/50
Oberweite 107 115 123 131 139 147 155
Taillenweite 102 110 118 126 134 142 150
Rückenlänge 80 80 80 80 88 88 88
Ärmellänge 65 65 65 65 65 65 65

 

Die normlen Trachtenhemden fallen nicht übermäßig weit aus.

Slim-Fit Modelle sind eigens in der Produkbeschreibung gekennzeichnet !

Sollte dennoch der Wunsch nach schmäler sein,

lassen sich die Hemden an den Seitennähten gut abnähen und antaillieren.

❖ Die Ärmellängen fallen bei Arzberger Trachtenhemden großzügig aus - 4 cm länger aus bei anderen Herstellern. 

 

Die Arzberger Trachtenhemden lassen sich sehr gut waschen und bügeln.

 

 

slimfit / schlankere - antaillierte Schnittführung

Größen- / Maßtabelle v.  fertigen Arzberger Trachtenhemden

 Normalgrößen bis 188 cm ❖  Slimfit - Passform

 

Kragenweite

37/38 39/40 41/42 43/44 45/46 47/48
Oberweite 108 114 120 132 142 148
Taillenweite 100 106 114 126 136 4436
Rückenlänge 80 82 82 84 88 90
Ärmellänge 64 65 66 66 66 66
Schulterbreite 14,9 15,7 16,3 17,1 17,9 18,8


 

Für handgestickte Monogramme sind Leinenhemden ungeeignet, da die Fäden immer ungleichmäßig dick sind

Hierfür eignen sich ausschließlich die weißen Arzberger Trachtenhemden aus reiner Baumwolle

 

 Sie sind sich unsicher wegen Größe und Passform ? 

Gerne gebe ich Ihnen telefonisch Auskunft und eine persönliche Beratung !

  Rufen Sie mich bitte einfach an :  08051 - 964534 

 



 

Verfügbarkeit ❖ Bestellbarkeit der Trachtenhemden

Die angebotenen Hemden sind konfektionelle Ware und so auf Lager und 

in den Farben und Größen im Shop und Ladengeschäft erhältlich, wie angeboten !

Wird die von Ihnen gewünschte Größe nicht zur Auswahl gestellt, ist diese ausverkauft und nicht mehr erhältlich.

 

Individuelle Einzelbestellung oder Sonderanfertigung sind nicht möglich,

auch können ausverkaufte Größen oder Modelle nicht einzeln nachbestellt werden.

 



 

Pflegekennzeichnung  - Wasch - / Pflegesymbole

für Ihr Arzberger Trachtenhemd oder Leinenhemd 

40-0 180px-Nicht_bleichen_v2.svg  180px-Nicht_trommeltrocknen.svg  180px-Bu_9568_egeln_2  180px-Professionelle_reinigung_P.svg1112126-200  gin_sym_ble_not  gin_sym_dry_not gin_sym_iro_max_150  gin_sym_pro_dry_p_normal

Wasch - und Pflegeanleitung für Arzberger Trachtenhemden  Leinenhemden  handgestickte Monogramme

Damit Sie lange Zeit viel Freude an Ihrem Lieblingsstück haben !

 

❖ 40 ° -Maschinenwäsche mit weniger Schleudern

❖ Bügeln auf Stufe 2 - in leicht feuchtem Zustand oder mit Dampf

❖ keinen Trockner

❖ nicht bleichen oder chloren

❖  chemische Reinigung - Normales Reinigungsverfahren ohne Einschränkung.

 

 



❖ allgemeine Erklärung und Bedeutung der handelsüblichen Pflegesymbole

gin_sym_wasgin_sym_ble gin_sym_dry gin_sym_irogin_sym_pro_textile_care

Das Pflegeetikett enthält Angaben über die maximal zulässige Behandlung und

sachgemäße Pflege der damit ausgezeichneten Textilien.

Die Pflegekennzeichnung wendet sich dementsprechend an die Verbraucher,

sowie die Firmen (Wäschereien, Textilreinigungsbetriebe),

die sich mit der Pflege der Textilien befassen.

Die Angaben sind Sache der Hersteller und müssen wahrheitsgetreu sein.

Eine entsprechend den Angaben auf dem Etikett durchgeführte Pflegebehandlung bietet Gewähr,

dass das Textilerzeugnis keinen Schaden nimmt.

Sie garantiert jedoch nicht, dass jede Verschmutzung und jeder Fleck auch wirklich behoben wird.

Mildere Behandlungsarten und Temperaturen, als auf dem Etikett angegeben, sind jederzeit gestattet.

Aus Gründen der Eindeutigkeit ist ausnahmslos die vollständige Symbolreihe auf dem Etikett anzugeben.

Seit 2006 gilt die Reihenfolge:

Waschen – Bleichen – Trocknen – Bügeln – Professionelle Textilpflege

 

 

Waschen

180px-Waschen

Dieses Symbol sagt aus, ob eine Haushaltswäsche möglich ist oder nicht

und gilt sowohl für Hand- als auch für Maschinenwäsche.

Die Zahlen im Waschbottich entsprechen den maximalen Waschtemperaturen in Grad Celsius,

die nicht überschritten werden dürfen.

Ein Balken unterhalb des Waschbottichs verlangt eine milde Behandlung

mit reduzierter Waschmenge und geringer Drehzahl beim Schleudern.

Der doppelte Balken bedeutet eine sehr milde Behandlung mit reduzierter Mechanik (z. B. Wollwäsche).

 


 

 

95

 

95 °C Kochwäsche. Wäsche beispielsweise aus Baumwolle oder Leinen, weiß, kochecht, gefärbt oder bedruckt.

Trommel ganz füllen. Entsprechendes Waschprogramm einstellen.


 

 

60-schw-0

 

60 °C Buntwäsche. Nicht kochechte Buntwäsche beispielsweise aus Baumwolle, Modal und Polyester,

sowie Mischgewebe. Entsprechendes Waschprogramm einstellen.


 

 

60-1

 

60 °C Pflegeleicht. „Pflegeleichte“ Artikel. Wäschemenge reduzieren (Trommel bis höchstens zur Hälfte füllen).

Entsprechendes Waschprogramm einstellen. Wegen Knittergefahr nicht oder nur kurz schleudern.


 

 

40-0

 

40 °C Buntwäsche. Waschgang beispielsweise für dunkelbunte Artikel aus Baumwolle, Polyester, Mischgewebe usw.

entsprechendes Waschprogramm einstellen.


 

 

40-1

 

40 °C Pflegeleicht. „Pflegeleichte“ Artikel beispielsweise aus Modal, Viskose oder aus synthetischen Fasern

(Polyacryl, Polyester und Polyamid).

Wäschemenge reduzieren (Trommel bis höchstens zur Hälfte füllen). Entsprechendes Waschprogramm einstellen.

Wegen Knittergefahr nicht oder nur kurz schleudern.


 

 

40-2

 

40 °C Feinwäsche/Wollwäsche. Artikel beispielsweise aus maschinenwaschbarer Wolle.

Dieser Waschgang weist eine besonders schonende mechanische Behandlung auf. Wäschemenge stark reduzieren

(Trommel nur bis zu einem Drittel füllen). Entsprechendes Waschprogramm (z. B. Feinwäsche, Wolle) einstellen.


 

 

30-0

 

30 °C Buntwäsche. Waschgang beispielsweise für dunkelbunte Artikel aus Baumwolle, Polyester, Mischgewebe usw.

entsprechendes Waschprogramm einstellen.


 

 

30-1

 

30 °C Pflegeleicht. „Pflegeleichte“ Artikel beispielsweise aus Modal, Viskose oder aus synthetischen Fasern

(Polyacryl, Polyester und Polyamid).

Wäschemenge reduzieren (Trommel bis höchstens zur Hälfte füllen). Entsprechendes Waschprogramm einstellen.

Wegen Knittergefahr nicht oder nur kurz schleudern.


 

  

30-2

 

30 °C Feinwäsche/Wollwäsche. Artikel beispielsweise aus maschinenwaschbarer Wolle.

Dieser Waschgang weist eine besonders schonende mechanische Behandlung auf.

Wäschemenge stark reduzieren (Trommel nur bis zu einem Drittel füllen).

Entsprechendes Waschprogramm einstellen.


 

 

180px-Handwa_9568_esche

Handwäsche. Wassertemperatur max. 40 °C je nach Artikel.

Feinwaschmittel/Wollwaschmittel zuerst in reichlich Wasser gut auflösen.

Die Textilien schwimmend in die Lauge geben, vorsichtig bewegen.

Nicht reiben, nicht zerren, nicht auswringen.

Dann die Textilien gut spülen, vorsichtig ausdrücken und in Form ziehen.

Farbige und empfindliche Wäschestücke rasch behandeln und nicht in nassem Zustand liegen lassen.


 

180px-Nicht_waschen

 

 

 

1112126-200

Nicht waschen. Die so gekennzeichneten Artikel dürfen nicht gewaschen werden.

Sie können auch gegen jede Nassbehandlung empfindlich sein oder sind auf Grund ihrer Größe

ungeeignet für die Behandlung in der Haushaltswaschmaschine.


 

Nicht reiben, nicht zerren, nicht auswringen.

 Die so gekennzeichneten Artikel dürfen nicht nass ausgewrungen werden.

Starke und teilweise dauerhafte Knitterbildung 

 



 

Bleichen

Das Dreieck gibt einen Hinweis, ob der Artikel gebleicht werden darf oder nicht.

Das Bleichen ist ein Vorgang, der in einem wässrigen Medium vor,

während oder nach der Wäsche zur Verbesserung der Schmutz- und Fleckenentfernung

und/oder zur Erhöhung des Weißgrades durchgeführt wird. Verwendet werden Aktivchlor (z. B. Javelle-Wasser)

oder chlorfreie Aktivsauerstoff abgebende Produkte (enthalten in Voll-/Universalwaschmitteln).

 

 

180px-Bleichen_mit_chlor

Alle Bleicharten. 

Chlor- oder Sauerstoffbleiche sind erlaubt.

 

180px-Sauerstoffbleichen

Sauerstoffbleiche. 

Nur Sauerstoffbleiche (enthalten in Universal-waschmitteln) ist möglich.

Chlorbleiche ist nicht erlaubt.

 

180px-Nicht_bleichen_v2

 

Nicht bleichen. Bleichen ist nicht möglich.

Nur bleichmittelfreie Waschmittel (z. B. Colorwaschmittel) verwenden.

Vorsicht auch mit Fleckenentfernungsmitteln. Im Zweifelsfall an verdeckter Stelle
ausprobieren.

 



 

Trocknen

Das Quadrat ist das Symbol für den Trocknungsprozess.

Der Kreis darin gibt Hinweis auf die Trocknung im Wäschetrockner,

die Striche weisen auf die natürlichen Trocknungsprozesse hin.

Trocknen im Wäschetrockner

Die in der Trockentrommel enthaltenen Punkte geben die Trocknungsstufen an

 

180px-Trommeltrocknen_2

 

Normale Trocknung. 

Trocknen im Wäschetrockner bei normaler Belastung und Temperatur (80 °C) ohne Einschränkung möglich.

180px-Trommeltrocknen_1

 

Schonende Trocknung. 

Vorsicht beim Trocknen im Wäschetrockner. Schonende Behandlungsart

mit reduzierter Belastung, Temperatur (60 °C) und Behandlungsdauer wählen.

gin_sym_dry_not

180px-Nicht_trommeltrocknen

 

Nicht im Wäschetrockner trocknen. 

Artikel verträgt keine Trocknung im Wäschetrockner.

 

 



 

Bügeln

Die Punkte kennzeichnen die Temperaturbereiche der Bügeleisen

(Regler-, Dampf-, Reisebügeleisen sowie Bügelmaschinen).

Bei den im Gebrauch befindlichen Bügelgeräten sind diesen Einstellbereichen

teilweise auch bestimmte Rohstoffe zugeordnet.

 

 

180px-Bu_9568_egeln_3

 

Heiß bügeln. Höchsttemperatur der Bügeleisensohle von 200 °C.

Entspricht auch der Bügeleisen-Temperaturstufe „Baumwolle/ Leinen“.

Bügelfeucht behandeln, gegebenenfalls anfeuchten.

Glanz- oder druckempfindliche Stücke mit Zwischentuch oder auf der Rückseite bügeln.

Dampfbügeleisen kann verwendet werden.


 

 

180px-Bu_9568_egeln_2

 

Mäßig heiß bügeln. Höchsttemperatur der Bügeleisensohle von 150 °C.

Entspricht auch der Bügeleisen-Temperaturstufe „Wolle/Seide/Polyester/Viskose“.

Unter mäßig feuchtem Zwischentuch bügeln. Dampfbügeleisen kann verwendet werden.

Starkes Pressen vermeiden. Nicht verziehen.


 

 

180px-Bu_9568_egeln_1

 

Nicht heiß bügeln. Höchsttemperatur der Bügeleisensohle von 110 °C.

Entspricht auch der Bügeleisen-Temperaturstufe „Polyacryl, Polyamid (Nylon), Acetat“.

Glanz- oder druckempfindliche Artikel notfalls mit trockenem Zwischentuch oder auf der Rückseite bügeln.

Kein Bügeln mit Dampf. Nicht verziehen.


 

 

180px-Nicht_bu_9568_egeln

Buegeln_ohne_Dampf

 

Nicht bügeln. 

Störende, nicht mehr zu korrigierende Veränderungen sind zu erwarten.


Nicht mit Dampf bügeln

Störende, nicht mehr zu korrigierende Veränderungen sind zu erwarten.



 

Professionelle Textilpflege

Das Symbol gibt Auskunft darüber, ob eine professionelle Textilpflege empfohlen wird oder nicht.

Mit der neuen Pflegekennzeichnung kommen sowohl organische Lösemittel,

als auch speziell wässrige Verfahren in Betracht,

daher unterscheidet die Pflege-kennzeichnung zwischen

Trockenreinigung (früher Chemischreinigung) und Nassreinigung.

 

Trockenreinigung

Die Buchstaben im Kreis sind in erster Linie für den professionellen Textilreiniger bestimmt.

Sie geben vor allem einen Hinweis über die in Frage kommenden Lösemittel.

Der Balken unterhalb des Kreises bedeutet, dass bei der Reinigung die mechanische Beanspruchung,

die Feuchtigkeitszugabe, Bad- und/oder die Trocknungstemperatur reduziert werden müssen.

Der Textilreiniger muss bei der Wahl des Reinigungsverfahrens zusätzlich auch die Eigenart der Textilien

und ihren Verschmutzungsgrad berücksichtigen (Normal-/Spezialreinigung).

 

 

180px-Professionelle_reinigung_P.svg

Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Perchlorethylen, Kohlenwasserstoffe. 

Normales Reinigungsverfahren ohne Einschränkung.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis können mit Einschränkung verwendet werden.

Empfehlenswert ist vorab ein Versuch an verdeckter Stelle.


 

180px-Professionelle_reinigung_Ps

 

 

 

 

180px-Professionelle_reinigung_Pss

Schonende Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Perchlorethylen, Kohlenwasserstoffe. 

Reinigungsverfahren mit Begrenzung der Feuchtigkeitszugabe und/oder

der mechanischen Beanspruchung und/oder Temperatur.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis können mit Einschränkung verwendet werden.

Empfehlenswert ist vorab ein Versuch an verdeckter Stelle.


 

Sehr schonende Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Perchlorethylen, Kohlenwasserstoffe. 

Reinigungsverfahren mit Begrenzung der Feuchtigkeitszugabe und/oder

der mechanischen Beanspruchung und/oder Temperatur.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis können mit Einschränkung verwendet werden.

Empfehlenswert ist vorab ein Versuch an verdeckter Stelle.


 

180px-Professionelle_reinigung_F

Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Kohlenwasserstoffe. 

Reinigungsverfahren ohne Einschränkung.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis dürfen nicht verwendet werden.


 

180px-Professionelle_reinigung_Fs

 

 

 

180px-Professionelle_reinigung_Fss

Schonende Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Kohlenwasserstoffe. 

Reinigungsverfahren mit Begrenzung der Feuchtigkeitszugabe und/oder

der mechanischen Beanspruchung und/oder der Temperatur.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis dürfen nicht verwendet werden.


 

Sehr schonende Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Kohlenwasserstoffe. 

Reinigungsverfahren mit Begrenzung der Feuchtigkeitszugabe und/oder

der mechanischen Beanspruchung und/oder der Temperatur.

Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis dürfen nicht verwendet werden.


 

180px-Nicht_chemisch_reinigen

Nicht trockenreinigen. 
Keine Trockenreinigung möglich.

Nicht mit Lösemitteln behandeln. Keine lösemittelhaltigen Fleckenentfernungsmittel verwenden.


 

 

 

Nassreinigung

Das Symbol für die Nassreinigung wird für Artikel eingesetzt,

die in Nassreinigungsverfahren in Wasser behandelt werden können.

Die Anforderungen an die Maschinenausstattung,

die eingesetzten Hilfsmittel und die Finishmethoden können mit den Bedingungen

der Haushalts-Waschmaschinen nicht erreicht werden.

 

180px-Professionelle_reinigung_W

Nassreinigung. 

Normales Nassreinigungsverfahren ohne Einschränkung.

 

180px-Professionelle_reinigung_Ws

Milde Nassreinigung. 

Nassreinigungsverfahren für empfindliche Textilien

mit geringer mechanischer Beanspruchung.

 

180px-Professionelle_reinigung_Wss

Sehr milde Nassreinigung. 

Nassreinigungsverfahren für sehr empfindliche Textilien

mit sehr geringer mechanischer Beanspruchung.

 

nicht_nassreinigen

Nicht nassreinigen. 

Keine Nassreinigung möglich.